Leckeres: Orange in ihrer ganzen Pracht!

Was ist außer Fruchtiges noch gut im Sommer? mehr

Selbst gebackenes Brot: Zum Rezept

Dinkelvollkornbrot mit Sauerteig aus Dinkelmehl mehr

Guacamole wozu?

Leckere vielseitige Creme aus Avocado, Limette und Tomaten mehr

Rosenblüten

Blumen und Bonsais - einfach schön mehr

Mein Blog zum Liegeradfahren

Der Mensch muss sich bewegen. Das ist eine Möglichkeit, die Spaß macht. mehr

Soto-Zen, keine Religion ,sondern Lebenseinstellung

Treffen an einem ruhigen Ort zum Sesshin (Sesshin <--> sich selbst begegnen). mehr

 

Guen Mai – japanische Reissuppe aus der Zen-Tradition

Ich liebe diese Suppe, die Guen Mai, die aus Japan kommt und in der Zen-Tradition nach der Morgenmeditation genossen wird.

Diese japanische Reissuppe besteht pro Portion aus 35 g Vollkorn Rundkornreis, je 7 g Zwiebel, Lauch, Staudensellerie, Karotte, Kohlrabi.

Der Reis wird trocken in einer Pfanne angeröstet bis er knallt. Dann wird er in Wasser ohne Gewürze 2 h vorsichtig gekocht. (ungefähr 10 x so viel Wasser wie Reis, immer wieder rühren.)
Das Gemüse 20 Min. ungewürzt in separatem Topf in etwas Wasser kochen. Zum Schluss das Gemüse in den gekochten Reis geben und verrühren.

Den gerösteten Sesam mit Salz (3 El Sesam mit 1/2 TL Salz) in einer Pfanne fettfrei rösten. Dann zermörsern bis das Öl austritt. Das nennt man dann Gomasio. Das schmeckt herrlich aromatisch! Dieses nimmt man direkt vor dem Essen zum Würzen der Guen Mai zusammen mit etwas Sojasauce, z.B. Tamari.

Gefüllter Butternut-Kürbis

Heute gab es den letzten Winterkürbis

Ein größerer Butternut-Kürbis abwaschen, der länge nach halbieren, Kerne herauskratzen und das Fruchtfleisch mit der Gabel mehrfach perforieren, damit Hitze und Gewürze besser eindringen können.

Unten im Ofen auf das Backblech legen und die Schnittflächen salzen, pfeffern und bei 180°C backen, bis die beiden Hälften durch sind, bei einem großen dauert das etwa 1 h. Unterdessen die Füllung vorzubereiten.

Zutaten:

100 g geschroteten, gewürzten und gekochten Grünkernschrot (oder Reis)
4 gehackte Knoblauchzehen
180 ml  pürierte Orange
5 EL Limettensaft
80 ml Hafer-oder Reis-Cuisine oder statt dessen Mandlmilch mit etwas Dijonsenf (Das bevorzuge ich, hat weniger Fett)
2 TL Ingwerpulver, 1TL Koriander, ½TL Muskatblüte
evtl. 1EL Reis- oder Agavensirup
20 g gehackte, geröstete Kürbiskerne
Salz & Pfeffer, indisches Chiligewürz
Hefeflocken

200 g mit etwas Knobi gebackenes Auberginenfleisch (evtl.) mit indisch gewürzten und geschroteten gekochten Grünkern vermischt zum gewürfelten Kürbis Fruchtfleisch hinzugeben.

Wenn der Kürbis gar ist mit einem Löffel einen guten Teil des Fruchtfleischs herauslösen – ungefähr so viel, dass eine fingerdicke Schicht in der Schale verbleibt. das Fruchtfleisch mit Hilfe einer Gabel mit den restlichen Füllmaterial vereinen dann das ganze wieder zurück in die beiden Kürbishälften verteilen (vorher ggf. nochmal salzen) und servieren. Nach dem Backen 2 EL Hefelocken oben auf geben.

Radikale Akzeptanz

(www.dbtselfhelp.com)

Immer wieder neigen wir dazu, uns Illusionen über uns selbst oder über die Welt hinzugeben. Die Realität ist nicht so. Das ist eines meiner Lieblingsvideos zum Thema. Sehr einfach gehalten, aber genau so ist es nützlich.

Mindful of your body

Sich auf den Atem konzentrieren: (www.dbtselfhelp.com)

Sich auf die Füße konzentrieren: (www.dbtselfhelp.com)

Sich auf die Hände konzentrieren:

Schokokuchen lecker aber fettarm

Oft liegt der Erfolg in der Einfachheit, wie bei diesem Schokoladenkuchen.

Rasch ist er gemacht und mit einfachsten Zutaten nicht so schwer und lecker. Was nicht drin ist sind zugesetzte Öle und Fette. Er besteht unter anderem aus gemahlenem Dinkel und Hafer, , stark entöltem Kakaopulver, aus Apfelmark, Zucchini und Avocado, die von Natur aus gesunde Fette enthält.

  • Zutaten: 250 g Dinkel frisch gemahlen, 100 g grobe Haferflocken zu Mehl gemahlen. 150 g Apfelmark, 100 g Zucchini, 50 g stark entöltes Kakaopulver, 1/2 Päckchen Backpulver, Zimt, frische Vanille, etwas Salz, Lemonensaft, 150 g Zucker (ich habe Xylith und Rohrzucker je zur Hälfte gemischt), eine halbe bis 1 Avocado. Erst die trockenen Zutaten vermischen, dann die restlichen hinzugeben und zu einem dickflüssigen Teig verarbeiten. Den Kuchen 45 min. bei 160-170 Grad Umluft auf der unteren Schiene backen.

Stäbchenprobe machen.

  • Rum oder Rumaroma nach Geschmack.

Gemüsecurry mit Kichererbsen und Reis

Himbeer-Bananen-Eiscreme

Nachtisch: Himbeer-Bananen-Eis

Gestern Abend hatte ich festgestellt, dass ich noch kein Stück Obst gegessen hatte.

Dazu habe ich gefrorene

  • Himbeeren mit einer sehr reifen Banane püriert,
  • etwas Erythrit zum Süßen hinzugegeben (Puderzucker etc. ginge auch, muss aber nicht sein, wenn die Banane reif genug ist),
  • etwas Zimt und echter Vanille dazu.

    Mehr muss da nicht rein.

Himbeer-Bananen-Eis vegan und lecker

10 Sekunden habe ich das Ganze mit einem Schluck Wasser im Thermomix auf Stufe 9 püriert. Das war es schon. Ein Gedicht!